Achtsamkeit

„Viele denken, Achtsamkeit sei einfach ein vorsichtiges, behutsames Handeln, aber das stimmt nicht. Es ist ein Verhaltenskodex aus dem Buddhismus, der von westlichen Psychologen aufgegriffen wurde. Er beinhaltet das Einüben einer bestimmten Geisteshaltung. Vor allem geht es darum, dass ich jederzeit meinen Körper und meinen Geist beobachten kann, während ich etwas tue. Ich merke dadurch, wann ich abgelenkt bin, wann bestimmte Emotionen hochkommen oder wann ich eine Pause brauche. Das erzeugt eine Grundruhe, steigert die Konzentratiionsfähigkeit.“

Frank Berzbach in Spiegel Wissen zum Thema Kreativität

Mehr gute Gedanken von Frank Berzbach im Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.