Die Melodie aufnehmen

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

„In der japanischen Tradition nennt man den Akt der Nachahmung der Werke großer Vorgänger_innen honka-dori, „die Melodie aufnehmen“. Dies wird nicht degradiert zur bloßen Kopie, sondern als lobenswerte Mühe betrachtet.“ Hiroshi Sugimoto

Als ich die Seascapes von Hiroshi Sugimoto vor vielen Jahren sah, veränderten sie meine Betrachtung des Meeres sehr. Sie eröffneten eine neue Sensibilität für Farben, Nebel oder Klarheit und wirkten als Einladung mich in diese Betrachtung zu vertiefen.
Wenn du diese ungeheuer große Offenheit, diese Weite und auch diesen leeren weiten Raum betrachtest, geschieht eine Resonanz tief innen. Vergleichbar einer Pause vor einem Neubeginn, dem Atemzug zwischen zwei Schritten, einer auftauchenden Möglichkeit.

Dies sind einige meine Bilder des Tyrrhenischen Meeres, Süditalien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.