Technik ist kein Hindernis

Als erfahrene_r Fotograf_in liest du nicht weiter, denn dir ist die Bedienung deiner Kamera ja bereits in Fleisch und Blut übergegangen.

Was bedeutet Technik für Anfänger_innen? Nutze den Automatik-Modus (Blitz aus!) oder bei den neuen Kameras die „Intelligente Automatik“. Damit kannst du wunderbare Bilder machen, die abbilden, wie du die Welt wahrnimmst. Du kannst einfach dabei bleiben.

Mich macht diese ‚Intelligente Automatik‘ bei manchen Aufnahmen zufrieden und bei anderen Aufnahmen nicht, wenn sie etwa Farben kühler abbildet als ich sie sehe oder – bei meiner Kamera voreingestellt – mit Blende 5.6 arbeitet. Ich möchte oft mehr Tiefenschärfe.

Lerne deine Kamera kennen, aber müh dich nicht ab. Miksang handelt vom Sehen! Natürlich auch von der guten Umsetzung, aber die erweitert sich automatisch.

1) Mach dich damit vertraut Farben so abzubilden, wie du sie siehst. Entdecke deinen Weißabgleich.

2) Finde heraus wie du die Tiefenschärfe variieren kannst.

3) Lerne die ISO (Lichtempfindlichkeit) fix zu verändern.

4) Versuch dich im Modus Blendenautomatik (A=Aperture)

5) Experimentiere mit den verschiedenen Fokuspunkten.

Das Zusammenspiel ISO, Zeit, Blende verstanden zu haben ist sinnvoll. Mehr brauchst du eigentlich nicht.

Für Ambitionierte: Leg die Bedienungsanleitung neben das Bett und lies immer mal abends oder morgens ein Kapitel.